Logo
Null Fehler ist die Vision

Six Sigma

Der Begriff Six Sigma wurde in den 80er Jahren durch die Unternehmen Motorola und General Electric geprägt.

Six Sigma steht für die Zielsetzung, die Häufigkeit von Fehlern in einem Prozess in Richtung Null zu reduzieren. Dies wird durch Prozessstabilisierung und durch Reduktion der Prozess-Schwankungsbreite erreicht.

Six Sigma setzt sowohl bei der organisatorischen Verankerung von Fachexperten als auch bei deren fachlicher Arbeit an.

Aufbauorganisation

Mit Six Sigma wird unter anderem die Einrichtung spezifischer Fachfunktionen in den Unternehmen verbunden. Der Champion stellt den Projektportfoliomanager dar, der darauf achtet, dass die wirtschaftlich interessantesten Verbesserungsprojekte abgewickelt werden. Der Master Black Belt unterstützt die weiteren Funktionen bezüglich Ausbildung, Methoden- und Werkzeuganwendung. Je nach Komplexität der Aufgabenstellung arbeiten Black Belts oder Green Belts an den einzelnen Verbesserungsprojekten.
Ein wesentlicher Teil der nachhaltigen Integration des Six Sigma Ansatzes in den Unternehmen ist in der organisatorischen Verankerung begründet.

Methodik/Werkzeuge

Neben der Abbildung des kontinuierlichen Verbesserungsprojektprozesses im DMAIC-Prozess (Define-Measure-Analyse-Improve-Control) verfügt Six Sigma über viele Werkzeuge der statistischen Prozessbeurteilung, der Versuchsplanung und der Prozessmodellierung.

Entwicklung

Neben der Nutzung zur Verbesserung bestehender Prozesse gewinnt Six Sigma immer mehr an Bedeutung in der Produkt- und Prozessentwicklung durch Design for Six Sigma (DFSS) .

Einsatz

Six Sigma ist neben Lean der geeignete Ansatz zur Verbesserung von Prozessen (Produktionsprozesse, Logistikprozesse, Adminstrationsprozesse, etc.). Six Sigma erhöht die Robustheit der wertsteigernden Prozessabschnitte und ergänzt damit sehr gut Lean, welches in einem eigenen Abschnitt beschrieben wird.

Sie müssen weder über eine Six Sigma Organisation verfügen noch Stochastik-Experte sein, um von den Methoden zu profitieren. Gerne unterstützen wir Sie durch die Anwendung der Methoden und Werkzeuge in Verbesserungsprojekten, die Sie mit Ihrem bisherigen Prozessverständnis nicht lösen konnten. Sie werden von dem Ergebnis überrascht sein!

 

Korb Consulting KG · Brunnerbergstrasse 150 · A-2380 Perchtoldsdorf · Tel: +43 664 7358 8382 · E-Mail: office@korbconsulting.at